fbpx

Der Online-Marketing-Funnel: so machst du garantiert deine ersten Umsätze!

Mit 20 wollte ich mein 2. Auto kaufen.

Ich hatte mir etwas Geld beiseite gespart und wollte mir davon ein neues Auto zulegen.

Gesagt, getan!

Ich bin einfach mehrere Gebrauchtwagenhändler abgefahren und habe nach dem perfekten Auto gesucht…

Da Stand er: BMW 3. Automatik, Ledersitze, 130 PS, nur 60.000 km.

Das perfekte Modell. Zudem hätte er auch preislich fast ins Budget gepasst.

Papa hätte noch einen kleinen Zuschuss gegeben 😉

Somit schien alles perfekt.

Ich kam, ich sah, ich siegte?!

Interessiert bin ich um das Auto geschlichen und habe deutliche Kaufsignale gesendet.

Gleich müsste ein Verkäufer kommen und meine Kaufabsicht erfüllen…

Dachte ich. Falsch gedacht.

Die 3 Verkäufer vor Ort waren viel mehr damit beschäftigt, sich zu unterhalten. Ihnen ist gar nicht aufgefallen, dass Sie etwas verkaufen könnten.

Vielleicht haben Sie mir auch einfach nur nicht zugetraut, dass ich mir dieses Auto leisten kann..

Egal warum, es kam niemand auf mich zu.

15 Minuten später: Wütent und zugleich enttäuscht, dass kein Geschäft zustande gekommen ist, habe ich das Gelände wieder verlassen.

Die Verkäufer haben sich nicht nur ein Geschäft entgehen lassen, sondern auch viele weitere.

Ich werde dort niemals ein Auto kaufen. Zudem habe ich diese Geschichte auch meinen Freunden und Bekannten erzählt.

Dieses Autohaus hat somit kein gutes Image geschaffen…

Warum erzähle ich dir das?

Mit einem Verkaufsprozess im Internet bist du nicht davon abhängig, wie viel Provisionen deine Verkäufer nocht benötigen oder welche Tagesform Sie haben…

…dein automatisierter Verkaufsprozess verkauft zu jeder Zeit! Immer mit der selben Performance. Damit lässt sich online Geld verdienen!

Genial oder?

Richtig, mit dem richtigen Prozess baust du zunächst Vertrauen auf und im anschluß wandelst du deine Interessenten in Käufer um.

Mit diesen 5 Schritten wirst du online Geld verdienen und deine ersten Verkäufe erzielen

Dieser Weg wird kein leichter sein,
dieser Weg wird steinig und schwer…
 
Ein Auszug aus einem alten Lied von Xavier Naidoo.
 
Ich spreche zwar von einem anderen Weg, allerdings nicht weniger herausfordernd.
 
Der Weg vom ersten Kontakt bis zum ersten Verkauf!
 
Wie du diesen Weg automatisch und erfolgreich gehen kannst, zeig ich dir.
 
Mit den nachfolgenden 5 Schritten wirst du fast jeden Erstkontakt in einen glücklichen Käufer verwandeln.

#1 Köder auswerfen, der dem Fisch schmeckt

Trage bitte hier deine E-Mail-Adresse ein!

Warum?!

Einfach so. Damit ich dir im Anschluß Werbemails schicken kann. Um damit Produkte zu verkaufen und Provisionen einfahren kann!

Würde dich das überzeugen?

Natürlich würdest du deine E-Mail-Adresse nicht eintragen!

Anderes Beispiel:

Du möchtest ein Online-Business starten bzw. Geld im Internet verdienen. Du googelst nach Informatioen.

Nun gelangst du auf eine Seite, welche dir einen kostenlose Anleitung via E-Mail anbietet:

-> Schritt-für-Schritt zum ersten eigenen Online-Business.

Wärst du nun bereit deine E-Mail-Adresse herzugeben?

Schon eher, oder?

Genau deshalb benötigst du im ersten Schritt ein spezifisches und hilfreiches Produkt (Köder), welches ein Problem deiner Zielgruppe löst.

Angeboten wird dies auf einer eigenen Opt-In Seite.

#2 Eisen schmieden, solange es noch heiß ist

Nutze die Chance des warmen Kontakts.

Der Kunde hat sich über dein Anmeldeformular eingetragen und interessiert sich für dein Thema. Also biete Ihm während des Anmeldeprozesses ein passendes Produkt an.

Der Kunde landet nicht auf einer “normalen” Danke- bzw. Bestätigungsseite, sondern bekommt direkt ein unwiderstehliches und spezifisches Sonderangebot von dir!

Hierbei kannst du ein eigenes passendes Produkt anbieten oder ein Affiliate-Produkt!

Die Kosten für dieses Produkt sollten zwischen 7,00 – 20,00 Euro liegen. Bei einem spezifischen und hilfreichen Produkt wird die Kaufrate bei ca. 30 % liegen.

Voraussetzung: Das Produkt löst ein spezifisches Problem, welches der potenzielle Kunde im moment der Eintragung hat.

Biete ein spezifisches Produkt an, welches ein Problem deiner Zielgruppe löst! Einfach und schnell!

#3 Ich lass kurz anklingeln

…dann hast du meine Telefonnummer und kannst sie direkt einspeichern!

Kennst du das?

Du stehst im Club. Du flirtest mit einer heißen Lady / süßem Boy.

Alles passt. Die Chemie stimmt.

Du denkst dir, jetzt oder nie! Entweder du fragst jetzt nach der Telefonnummer oder Ihr seht euch vermutlich nie wieder…

Dein Traumpartner bejaht deine Anfrage. du bekommst die Telefonnummer.

Aber stimmt diese auch?

Zur Sicherheit sagst du folgendes: “Ich lass kurz anklingeln, dann hast du auch meine Nummer!”

Nun siehst du direkt, ob die Nummer richtig ist und auch wirklich an dir Interessiert ist.

Ganz genau so machst du dies bei einer neuen Eintragung in deine E-Mail-Liste.

Der neue Interessent bekommt direkt im Anschluß eine E-Mail, welche einen Bestätigungslink beihnhaltet.

Somit kannst du direkt sicherstellen, dass die E-Mail-Adresse stimmt und wirkliches Interesse besteht!

Nur wer diesen Link bestätigt, bekommt dein Freebie (kostenloses Produkt) und zukünftig hilfreiche Tipps via Mail von dir.

#4 Verzichte auf den Antrag

Bleiben wir in der Disco. Nun hast du die richtige Telefonnummer bekommen.

Allerdings wirst du im nächsten Schritt keinen Hochzeitsantrag machen. Zumindest würde ich dir dies keinesfalls empfehlen.

Du solltest lieber mehr über dich erzählen, dich vorstellen, dich von deiner besten Seite zeigen!

Wenn also dein neuer Interessent den Bestätigungslink geklickt hat, landet er direkt auf einer Bestätigungs- bzw. Vorstellungsseite.

Du bestätigst dort zunächst die erfolgreiche Anmeldung.

Im weiteren Verlauf stellst du dich vor. Deine Bestätigungsseite geht also direkt in eine Über-Mich-Seite über!

#5 Nichts als heiße Luft?

Nun stellt sich natürlich raus, ob deine vorherigen Versprechungen nur heiße Luft waren…

Du hast nun einen Interessenten mehr auf deiner E-Mail-Liste.

Diesen möchtest du nicht direkt wieder verlieren. Deshalb bekommt er nun automatisch via Mail das versprochene Freebie!

Dies verpackst du am besten nochmals in einer E-Mail.

In dieser Mail erfährt der Kunde auch, welche zukünftigen Vorteile Ihn durch die Eintragung erwarten.

Welchen tollen und nützlichen Content du Ihm in Zukunft liefern wirst!

Ziel ist es, dass sich der neue Interessent auf jede zukünftige Mail von dir freut!  Du baust dir nicht nur eine Liste auf, sondern eine Fangemeinschaft!

#6 Die Königsdisziplin - Vom Interessent zum mehrfachen Käufer

Nun hast du zwar einen weiteren Kontakt auf deiner Liste, jedoch noch keinen Cent verdient…

Genau darin liegt nun die Kunst im E-Mail-Marketing. Verkaufen ohne zu Verkaufen!

Deine Zukünftigen E-Mails müssen also Relevant sein. Nur dann werden deine E-Mails geöffnet und gelesen.

Du musst also mit spezifischem Content punkten. Es bringt nichts, wenn du eine Liste mit Hundebesitzer aufbaust, in deiner E-Mail aber Katzenspielzeug anbietest.

Überspitzer Vergleich, aber du weißt was ich dir damit sagen möchte!

Du musst also zukünftig via E-Mail-Marketing weiteren guten Content liefern. Vertrauen aufbauen und dich dadurch als Experte positionieren.

Sobald du diesen Punkt erreicht hast, kannst du erst ans “Verkaufen” denken.

Solltest du eine E-Mail-Liste aufbauen wollen und diese direkt mit Werbemails befeuern wollen, dann wird dies nicht funktionieren.

Dies sollte auch nicht dein Ziel sein.

Dein hauptsächliches Ziel muss es sein, Menschen wirklich nachhaltig zu helfen. Ein Problem deiner Zielgruppe zu lösen.

Damit meine ich nicht, dass du zukünftig alles verschenken sollst und umsonst arbeiten musst.

Das können wir uns natürlich nur kurzfristig leisten… Aber Geld sollte niemals der ausschließliche Treiber für deine Aktionen sein.

Dies wird deine Liste schnell merken und sich abmelden.

Keine Angst, mit der richtigen Strategie wird dir dies nicht passieren! Die perfekte Anleitung zur Umsetzung ist der E-Mail-Insider.

Dieses Buch hat mein E-Mail-Marketing auf ein neues Level gehoben.

Wenn du dir eine E-Mail-Liste aufbauen möchtest, solltest du dir unbedingt dieses Buch besorgen.

Der E-Mail-Insider – Rene Rink

 

Natürlich geht es auch ohne dieses Buch. Allerdings hat diese Lektüre mein E-Mail-Marketing auf ein neues Leven gehoben. Deshalb möchte ich dir dies nicht vorenthalten ;).

Der Grundstein ist gelegt

So, nun hast du den Grundstein für deinen Erfolg gelegt. Zumindest hast du nun das Grundwissen, wie du dir eine E-Mail-Liste aufbaust und diese in Umsatz verwandelst.

Aber das beste Wissen bringt nichts, wenn du es nicht anwendest.

Also, auf was wartest du noch? Baue dir jetzt deine eigene Liste auf!

Hast du auch schon einen funktionierend Funnel? Hast du noch Fragen hierzu? Dann stelle mir deine Fragen einfach in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar